Über uns.

Wir sind eine kleine, aber feine Chihuahua Zucht aus dem grünen Herzen Österreichs- der Steiermark.
Wir züchten Chihuahua´s in Kurzhaar und Langhaar.

Bis vor kurzem waren wir als einzige Chihuahua Züchter, noch in Graz vertreten. Aber da der Wunsch nach einem Haus mit großem Garten für unsere Lieblinge schon lange da war, waren wir mehr als glücklich das wir endlich das passende gefunden haben. Wir wohnen jetzt eine knappe Stunde von Graz entfernt, in Lafnitz bei Hartberg. Eine wunderschöne Gegend mit viel Wiese und Wald zum spazieren gehen, ein tolles Haus mit 1000m2 eingezäuntem Garten. 

Nun zu mir; 

Seit ich denken kann waren Hunde in unserer Familie ein fester und nicht weg zu denkender Bestandteil. Als im Oktober 2013 mein geliebter Bär Shadow, ein Šarplaninac viel zu früh von uns ging, verliebte ich mich in eine zuckersüße Chihuahua Dame und nahm sie bei uns zu Hause auf. Zuerst war es sehr ungewohnt, klar – wir hatten ja immer nur große Hunde, aber so schnell konnte man gar nicht schauen, hatte mich die kleine Layla auch schon um den Finger bzw. die Pfote gewickelt und die Viren des Chihuahua´Fiebers begannen sich in mir auszubreiten.

Bei Spaziergängen und Chi- treffen, durfte ich viele Vertreter dieser Rasse kennenlernen. Ich war fasziniert von den kleinen Wesen. Von der Robustheit, ihren Charakteren und ihrer Liebenswertheit. Nicht viel entsprach dem gängigen Klischee eines Taschenhundes und schnell war mir klar, dass diese Rasse mehr war als nur ein 2-3 kg Hund…
Diese Rasse war und ist meine Leidenschaft!

Sowie das unter den Chihuahua-Leuten nun mal oft so ist, blieb es natürlich nicht bei einem. 

Ein Jahr darauf zog auch schon unsere Schoko Prinzessin Lina bei uns ein und ich befasste mich immer mehr mit dem Thema Zucht. Wir gingen das erste mal auf Ausstellungen und meine hübschen Mäuse erzielten Bestbewertungen.
Ich bin sehr stolz auf meine zwei Mädels, die sich immer mehr zu tollen Hündinnen entwickelten.

Mittlerweile haben wir ein tolles Rudel, das sich untereinander gut versteht und ein super Team ist. 

Durch haufenweise Gespräche, viel Informationsbeschaffung und Überlegungen (großen DANK an alle die mich damals wie heute unterstützen) war ich mir sicher, dass dies der richtige Weg für mich sei. 
Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, diese wundervolle Rasse zu erhalten.


 

 


 


 



Wir sind Mitglied im Allgemeinen Rassehunde Zuchtverband Österreich, ARHZVÖ und züchten nach dem Leitfaden
“mit Herz und Verstand” dies bedeutet, dass wir sehr großen Wert auf Gesundheit, Hygiene, Ernährung, Sozialisierung und breite Genetik legen.
Die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften stehen für uns natürlich an erster Stelle!!

Unser Ziel ist es gesunde, wesensfeste dem Rassestandart entsprechende Chihuahuas zu züchten.
Gesund ist für uns nicht zu kleine oder Chihuahuas mit zu kurzen Fang (Mops Nase) für die Zucht einzusetzen. Außerdem halten wir persönlich nichts von Linienzucht (Inzucht). Eine breite Genetik und eine gute Sozialisierung ist uns sehr wichtig.

Wir produzieren keine "Ware" !! 

Bei uns wird neues Leben geschenkt <3

 

Deshalb planen wir unsere Würfe gezielt und wählen die Eltern gewissenhaft nach Charakter und Genetischen Voraussetzungen aus! All unsere Zuchttiere bekommen vor Zuchteinsatz die nötige Zeit die Sie brauchen um Erwachsen zu werden.
Sie sind also mindestens 20 Monate alt bevor sie ihr erstes Date haben und bekommen zwischen den Würfen ausreichend Erholungspausen. 
Sie besuchen vorher drei Ausstellungen in der "offenen Klasse" wo sie von strengen Zuchtrichtern mindestens die Bewertung "sehr gut" erhalten müssen.
Unsere Hunde werden natürlich alle wie vom Zuchtverband vorgeschrieben, auf Erbkrankheiten getestet und müssen die Zuchttauglichkeitsprüfung bestehen, die von einem geschulten Zuchtwart oder Zuchtrichter abgenommen wird.  

Denn durch gezielte Zucht mit gesunden Tieren, wird der Anteil an bekannten Erbkrankheiten verringert! 

 

Außerdem legen wir sehr viel wert auf eine ausgewogene Ernährung mit ausschließlich hochwertigen Futter.

Sogar die Leckerli machen wir für unsere Lieblinge selbst, in einem Dörrapparat. Die kommen besonders gut an.
Wie Putenbruststreifen, Rindfleischstreifen, Leber, Hühnererzen, Hühnermägen, Auch Herz vom Rind oder Zunge gibt es ab und zu.

 

 

 

Putenstreifen  





Dörrapparat 

 

 

 

Leckerli Mix 


Unser Garten / Chihuahua Spielplatz  

 






Der Züchter

Ein Züchter ist jemand ,dem dürstet es nach Wissen und doch weiß er, das er nie alles wissen wird.
Er ringt nach Wissen und doch weiß er, nach Wissen und doch weiß er, das er nie alles wissen wird.
Er ringt mit Entscheidungen zwischen, Herz und Verstand.   
Ein Züchter opfert persönliche Interessen ,Finanzen, Zeit, Freundschaften, kostbare Möbel und wertvolle Teppiche.
Er tauscht eine Luxusreise gegen eine Ausstellung und das Erlebnis seines Rudel.
Ein Züchter verbringt Stunden ohne Schlaf um eine Paarung zu planen, oder mit Anspannung auf die bevorstehende Geburt zu warten um hinterher über jedes Niesen, Krabbeln und Quietschen zu wachen.
Ein Züchter verzichtet auf ein Galadinner, eine ach so tolle und wichtige Ausstellungen usw..., weil eine Geburt bevorsteht, oder die Welpen um 8 Uhr gefüttert werden müssen.
Er übersieht die Geburtsflüssigkeit setzt, seinen Mund auf den schwachen Welpen, um im wahrsten Sinne des Wortes
dem hilflosen Neugeborenen das Leben einzuhauchen- denn er ist die Verwirklichung seiner Träume.
Der Schoß des Züchters ist ein großartiger Platz, auf dem Generationen von stolzen und edlen Hunden, die mehr als; Schön sein ;können, schlummern.
Des Züchters Hände sind stark und fest und oft schmutzig und doch wiederum sensibel für das Stupsen einer kleinen nassen Welpennase.
Des Züchters Rücken und Knie schmerzen gewöhnlich vom Bücken über die Wurfkiste und vom Hocken in ihr. Doch sind sie stark genug, seine Hunde und dessen Nachwuchs auf der Ausstellung zu führen, oder in Agility, Obendiece zu trainieren.
Der Rücken des Züchters ist oft krumm und buckelig von der Niedertracht mancher Mitmenschen, die meinen über seine Hunde und Ihn Lügen verbreiten zu müssen, und doch ist er breit und stark genug Tausende solcher Lügen mit einem stolzen Lächeln zu ertragen.
Die Arme eines Züchters sind stark genug, gleichzeitig zu wischen, einen Arm voller Welpen zu tragen, und einen Hand dem Anfänger zu leihen. 
Die Ohren des Züchters sind seltsame Gebilde, manchmal rot vom Gerede, manchmal flach vom Telefonhörer, manchmal
taub von Kritik und dann wieder hellhörig für das Winseln eines kranken Welpen.
Die Augen des Züchters sind trübe vom Studieren der Ahnentafeln, manchmal blind gegenüber den Fehlern anderer und doch so scharf in der Wahrnehmung der eigenen Fehler.
Sie sind immer auf der Suche nach der perfekten Spezies.
Das Gehirn des Züchters ist manchmal getrübt von Gesichtern und doch kann es eine Ahnentafel oder Geschichten über seine geliebten Hunde und Welpen schneller wiedergeben als ein Computer. Er steckt so voller Wissen, dass er anderen großzügig zur Verfügung stellt.
Des Züchters Herz ist oft gebrochen, aber immer voller Hoffnung - und es sitzt am rechten Fleck.

Oh ja- es gibt solche Züchter!!


Und es gibt auch Züchter......   doch das ist ein anderes Thema.

Autor unbekannt